user_mobilelogo

Login

Seit diesem Jahr kann der Schachclub Königsflügel Lindenholzhausen 1979 e.V. auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken. Zur Jubiläumsfeier am 31.08. im Dorfgemeinschaftshaus Lindenholzhausen fanden sich aktive und passive Vereinsmitglieder sowie Schachfreunde und Gäste aus der Umgebung ein. Udo Breuer, Heike Breuer, Christoph Diefenbach und Aloys Müller bekamen für ihr langjähriges Engagament im Vereinsvorstand die goldenen Ehrennadel verliehen. Weitere Mitglieder wurden für mindestens 25-jährige Mitgliedschaft oder ihre Arbeit auf Bezirksebene ausgezeichnet. Besonders hob der Vorsitzende Sebastian Wagner die Jugendarbeit hervor: derzeit sind neun Jugendliche im Verein aktiv, und im September wird ein neuer Anfängerkurs starten.
Als besonderer Gast war der 21-jährige Schachgroßmeister Alexander Donchenko aus Gießen eingeladen. Am Demobrett präsentierte er sehr instruktiv und verständlich eine seiner Partien und stellte sich im Anschluss in einem Simultanturnier 36 Schachspielern gleichzeitig - darunter auch unsere Nachwuchsspieler und weitere Schachfreunde aus den umliegenden Vereinen. Am Ende konnte Robin Höhler aus Diez einen halben Punkten einfahren, während Gerd Fischer aus Lindenholzhausen es sogar schaffte, seine Partie zu gewinnen. Den Abend ließen wir gemütlich in der Gaststätte "Zum Kruggelsche" ausklingen.

Großmeister Alexander Donchenko beim Simultanturnier
Großmeister Alexander Donchenko beim Simultanturnier

Anfängerkurs2019

Nach einer verheerenden Saison ging es für die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag zu den Schachfreunden Braunfels. Sowohl bei uns als auch bei Braunfels stand der Abstieg in die jeweiligen Bezirke schon vor der Begegnung fest, wir konnten also befreit aufspielen.
Schnelle Remisen erreichten Rudolf Schäferbarthold sowie Ersatzspieler Hans-Bert Jung. Julia Wagner und Christoph Diefenbach mussten sich geschlagen geben, während Wolfgang Weisser, Bernhard Scherber und Florian Stuhlmann gewinnen konnten. Nach über 6 Stunden zäher Verteidigung musste sich auch Felix Stuhlmann geschlagen geben und die Begegnung endete 4:4 unentschieden. Somit müssen wir versuchen, in der nächsten Saison den sofortigen Wiederaufstieg zu erreichen, was aufgrund der starken Konkurrenz durch Limburg I sowie den Mitabsteiger Niederbrechen II kein leichtes Unterfangen wird.

Bereits am Samstag fand die vereinsinterne Schnellschachmeisterschaft mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten statt. Bei acht Teilnehmern wurde ein Rundenturnier gespielt, wobei am Ende Wolfgang Weisser mit voller Punktzahl gewann. Dahinter folgten punktgleich Florian Stuhlmann und Felix Stuhlmann, wobei ersterer den Stichplatz um Platz 2 gewann.

Die Einzelergebnisse des Spieltags in der Landesklasse sind unter dem folgenden Link zu finden: https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2018/969/runde/9/
Die Einzelergebnisse des Schnellschachturniers sind auf unserer Homepage zu finden: http://scklindenholzhausen.de/index.php/vereinsturniere/schnellschach-2019

Am vergangenen Samstag fand das diesjährige WerkStadt Open in Limburg statt, an dem 8 Schachspieler aus Lindenholzhausen teilnahmen. Das Turnier ist mit einem Hauptpreisgeld von 600€ und weiteren Rating- und Sonderpreisen auch für weit hergereiste Schachfreunde attraktiv - so war es mit 97 Teilnehmern fast voll besetzt und mit dem Großmeister Alexander Donchenko und weiteren 6 internationalen Titelträgern wieder stark aufgestellt. Gespielt wurden 9 Runden, jeder Spieler erhielt 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie.
Vom SCK Lindenholzhausen erzielten Johann Wachtel, Klaus Pressler und Klaus Meisner 4 Punkte. Aloys Müller, Sebastian Wagner, Florian Stuhlmann und Rudi Schäferbarthold erspielten sich 4,5 Punkte, Felix Stuhlmann erreichte 5,5 Punkte und den ersten Ratingpreis bis DWZ 1750.

Jahreshauptversammlung 2019

Am 15. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt. Als neuer 2. Vorsitzender wurde Gerd Fischer gewählt, während der restliche Vorstand mit Sebastian Wagner (1. Vorsitzender), Udo Breuer (Kassierer), Aloys Müller (Turnierleiter), Julia Wagner (Jugendleiterin), Florian Stuhlmann (Schriftführer) und Philipp Schumacher (Webmaster) bestehen bleibt. Neben Berichten über die Aktivitäten des vergangenen Jahres wurden die Sieger der vereinsinternen Turniere geehrt: Im Langschach gewann Florian Stuhlmann vor Wolfgang Weisser und Gerd Fischer, im Blitzschach sowie im Schnellschach setzte sich Rudi Schäferbarthold durch.

Der neu gewählte Vorstand
Die Sieger des Vereins-Langschach-Turniers 2018
Die Sieger des Vereins-Blitzschach-Turniers 2018



Saisonabschluss in der Bezirksliga

Zum Abschlussspiel in der Bezirksliga empfing unsere zweite Mannschaft am vergangen Samstag Niederbrechen III. Werner Stuhlmann und Julia Wagner erzielten die einzigen Remisen, die restlichen Partien gingen verloren. Damit endet die Saison für die zweite Mannschaft mit dem fünften Tabellenplatz.

Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft in Niederbrechen

Am vergangenen Sonntag fand die Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft im Schnellschach in Niederbrechen statt, wobei jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt. In der Altersklasse U10 erreichte Julius Haberzettl bei 14 Teilnehmern den fünften Platz. In der U12 erzielten Simon Breuer den vierten, Jonathan Martin den sechsten und Fabian Zuleger den siebten Platz bei insgesamt 10 Teilnehmern.

Die Teilnehmer Lindenholzhausens der Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft in Niederbrechen