user_mobilelogo

Login

Jahreshauptversammlung 2019

Am 15. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt. Als neuer 2. Vorsitzender wurde Gerd Fischer gewählt, während der restliche Vorstand mit Sebastian Wagner (1. Vorsitzender), Udo Breuer (Kassierer), Aloys Müller (Turnierleiter), Julia Wagner (Jugendleiterin), Florian Stuhlmann (Schriftführer) und Philipp Schumacher (Webmaster) bestehen bleibt. Neben Berichten über die Aktivitäten des vergangenen Jahres wurden die Sieger der vereinsinternen Turniere geehrt: Im Langschach gewann Florian Stuhlmann vor Wolfgang Weisser und Gerd Fischer, im Blitzschach sowie im Schnellschach setzte sich Rudi Schäferbarthold durch.

Der neu gewählte Vorstand
Die Sieger des Vereins-Langschach-Turniers 2018
Die Sieger des Vereins-Blitzschach-Turniers 2018



Saisonabschluss in der Bezirksliga

Zum Abschlussspiel in der Bezirksliga empfing unsere zweite Mannschaft am vergangen Samstag Niederbrechen III. Werner Stuhlmann und Julia Wagner erzielten die einzigen Remisen, die restlichen Partien gingen verloren. Damit endet die Saison für die zweite Mannschaft mit dem fünften Tabellenplatz.

Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft in Niederbrechen

Am vergangenen Sonntag fand die Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft im Schnellschach in Niederbrechen statt, wobei jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt. In der Altersklasse U10 erreichte Julius Haberzettl bei 14 Teilnehmern den fünften Platz. In der U12 erzielten Simon Breuer den vierten, Jonathan Martin den sechsten und Fabian Zuleger den siebten Platz bei insgesamt 10 Teilnehmern.

Die Teilnehmer Lindenholzhausens der Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft in Niederbrechen

Am vergangenen Samstag trat die zweite Mannschaft in der Bezirksliga gegen Bad Marienberg an. Ersatzmann Florian Zuleger gewann an Brett 8 schnell und Julia Wagner remisierte ihre Partie. Nach Siegen von Johann Wachtel und Klaus Pressler sowie Remisen von Sebastian Wagner und Philipp Schumacher war der Sieg nicht mehr zu nehmen. Werner Stuhlmann und Hans-Bert Jung mussten sich ihren Gegner geschlagen geben, sodass es beim 4,5 zu 3,5 blieb. In der Tabelle verbesserten wir uns dadurch um 1 Rang und stehen nun auf Platz 4.

Unterdessen trat die Nachwuchsmannschaft in der Kreisliga gegen Limburg V an und musste sich mit 3:1 geschlagen geben. Den Punkt erzielte Lukas Friedrich an Brett 1.

Am Sonntag fand dann die Bezirks-Schnellschach-Meisterschaft 2019 in Lindenholzhausen statt. Mit 22 Teilnehmern, darunter vielen Jugendlichen, war die Veranstaltung gut besucht. Nach 7 Runden, gespielt im "Schweizer System", standen die Sieger fest: Dominik Garzinsky (SK Niederbrechen) gewann vor Gerrit Leck (SV Lahn Limburg) und Markus Beinrucker (SK Niederbrechen). Aus Lindenholzhausen nahmen Florian Stuhlmann (Platz 4), Hans-Bert Jung (Platz 7), Johann Wachtel (Platz 11), Aloys Müller (Platz 12) und Anto Pejic (Platz 18) teil.

Am vergangenen Samstag empfing die zweite Mannschaft in der Bezirksliga Langendernbach. Am ersten Brett musste sich Hans-Bert Jung geschlagen geben und auch die Ersatzmänner Philipp Schumacher und Florian Zuleger verloren. Doch Ersatzmann Anto Pejic und die Stammkräfte Sebastian Wagner, Werner Stuhlmann und Julia Wagner gewannen. Aloys Müller remisierte seine Partie und die Begegnung endete mit 4,5 zu 3,5 für uns.
Am Sonntag trat dann die erste Mannschaft in der Landesklasse West in Herborn an. Mit 2:6 verloren wir recht deutlich. Wolfgang Weisser konnte seine Partie gewinnen, Christoph Diefenbach und Florian Stuhlmann remisierten. Der nächste Spieltag ist der 3. Februar 2019. Dann empfangen wir Erbach und kämpfen weiter um den Klassenerhalt.

Die Einzelergebnisse des Spieltags sind unter den folgenden Links zu finden:
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2018/969/runde/4/ (Landesklasse West)
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2018/985/runde/4/ (Bezirksliga)

Die diesjährige Weihnachtsfeier des Schachclubs fand am vergangenen Freitag statt. Los ging es mit einem reichhaltigen Buffet, so dass man gestärkt mit dem Team-Blitz-Turnier beginnen konnte. Dabei bildete der DWZ-stärkste mit dem DWZ-schwächsten Spieler ein Team, der zweitstärkste mit dem zweitschwächsten, usw. Alle Teams spielten dann gegeneinander. Die meisten Punkte erlangte das Team bestehend aus Philipp Schumacher und Florian Stuhlmann vor den Teams Heike Breuer & Gerd Fischer und dem Team Julia Wagner & Oliver Hallmann.
Nach dem Turnier stand der Auftritt des "Weihnachtsmanns" Philipp Schumacher auf dem Programm. Statt des traditionellen Gedichtes trug er Weihnachtslieder auf der Gitarre vor und lud zum Mitsingen ein. Zum nächstjährigen Weihnachtsmann wurde Julia Wagner ernannt.
Im nächsten Jahr geht es mit den Mannschaftskämpfen weiter: Am 26. Januar für die zweite und dritte Mannschaft in der Bezirks- und Kreisliga und am 3. Februar für die erste Mannschaft in der Landesklasse.

Am dritten Spieltag der Landesklasse West war Hungen-Lich zu Gast in Lindenholzhausen. An Brett 1 musste sich Christoph Diefenbach dem Fidemeister Euler geschlagen geben. Rudi Schäferbarthold und Florian Stuhlmann konnten in Folge gewinnen. Gerd Fischer sowie die Ersatzleute Aloys Müller und Udo Breuer spielten remis. Wolfgang Weisser und Bernhard Scherber waren ihren Gegnern unterlegen, sodass die Begegnung mit 4,5 zu 3,5 knapp zugunsten Hungen-Lichs endete. Am 9. Dezember folgt die nächste Runde in der Landesklasse, dann sind wir bei der Schachjugend Herborn zu Gast.

Die Einzelergebnisse des Spieltags sind unter folgendem Link zu finden:
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2018/969/runde/3/