user_mobilelogo

Login

Am gestrigen Karfreitag fand unser zweiter virtueller Trainingsabend als Online-Turnier auf lichess.org statt. Durch die kürzere Bedenkzeit von 3 Minuten und 2 Sekunden Inkrement je Zug - wie auch bei unseren regulären Blitzturnieren - kam es ingesamt zu mehr Partien und einer besseren Durchmischung des Teilnehmerfelds. Mit 14 Teilnehmern, darunter auch Spieler aus Niederbrechen, war das Turnier ähnlich gut besetzt wie letzte Woche. Es gewann Markus Beinrucker (alias "Wintereule") vor Florian Stuhlmann und Michael Stockmann (alias "mickjogger").

Unser wöchentlicher Vereinsabend ist seit Mitte März in Corona-Pause. Letzte Woche Freitag wurde dafür unser erstes vereinsinterne Onlineschachturnier auf der Internet-Plattform lichess.org ausgerichtet. Bei einer Bedenkzeit von 10 Minuten plus 10 Sekunden Inkrement je Zug spielte nicht, wie üblich, jeder gegen jeden, sondern jeweils Spieler, die ihre Partie schon beendet hatten, wurden gegeneinander gelost, sodass am Ende nicht jeder die gleiche Zahl an Partien spielte. Dadurch verringerten sich die Wartezeiten und das Turnier war nach 2 Stunden beendet. Von insgesamt 17 Teilnehmern gewann schließlich Michael Stockmann (alias "mickjogger") vor Wolfgang Weisser (alias "wowei") und Sebastian Wagner.

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Schachvereins,
 
wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir wieder einen Trainingsabend freitags anbieten können. Die Teilnehmerzahl ist dabei auf 10 Personen begrenzt und es müssen die Abstandsregeln eingehalten werden, die im Vereinsheim aushängen. Alle Teilnehmer müssen sich bei Sebastian Wagner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) voranmelden und einen eigenen Mund-Nase-Schutz mit sich tragen, der bei Bedarf aufgesetzt werden muss.
 
Der Vorstand

Am vergangenen Freitag fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Höhepunkt des vergangenen Jahres war sicherlich unser 40-jähriges Vereinsjubiläum, das wir mit einem Simultanturnier mit Schachgroßmeister Alexander Donchenko feiern konnten. Daneben mussten wir leider auch den Abstieg unserer ersten Mannschaft in die Bezirksliga verbuchen - nach dem vorletzten Spieltag ist nun aber der Wiederaufstieg in die Landesklasse West gesichert.
Der 1. Vorsitzende Sebastian Wagner bedankte sich bei den übrigen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement sowie bei allen Vereinsmitgliedern für ihre Unterstützung bei der Jubiläumsfeier. Neben den sehr guten Ergebnissen in der Bezirksliga nahmen zuletzt auch viele Vereinsmitglieder und Jugendspieler an Einzelturnieren im Bezirk erfolgreich teil. Ebenso werden seit September wieder 8 Kinder im Anfängerkurs unter der Leitung von Aloys Müller und Julia Wagner betreut, die alle ihr "Bauerndiplom" absolvieren konnten.
Im Vereinsturnier im Langschach 2019 gewann Felix Stuhlmann vor Gerd Fischer und Bernhard Scherber. Im Blitzschach konnte sich nach insgesamt 8 Turnieren Rudi Schäferbarthold vor Gerd Fischer und Florian Stuhlmann durchsetzen.
Aus dem alten Vorstand wurden Sebastian Wagner (1. Vorsitzender), Gerd Fischer (2. Vorsitzender), Udo Breuer (Kassierer), Julia Wagner (Jugendleiterin), Aloys Müller (Turnierleiter) und Philipp Schumacher (Webmaster) wiedergewählt. Felix Stuhlmann wurde zum neuen Schriftführer gewählt.

Am Sonntag wurde die Bezirks-Jugendeinzelmeisterschaft im Schnellschach in Niederbrechen ausgetragen. Bei insgesamt 22 Teilnehmern wurde Julius Haberzettl mit 5 aus 7 Punkten Zweiter in der Altersklasse U10, Simon Breuer mit 4 aus 7 Zweiter in der U12.

Foto 09.03

Es hatte sich schon länger angedeutet, nun ist es offiziell: Die erste Mannschaft ist Meister der Bezirksliga in der Saison 2019/2020 und steigt direkt wieder in die Landesklasse West auf. Zum vorletzten Spieltag waren wir am vergangenen Samstag in Limburg zu Gast und gewannen routiniert mit 6:2. Die Ergebnisse: Wolfgang Weisser - Jörg Ahner 1:0, Florian Stuhlmann - Viktor Schindler remis, Christoph Diefenbach - Alfred Nikel remis, Felix Stuhlmann - Bernd Horstmann 1:0, Gerd Fischer - Oliver Schröder remis, Oliver Hallmann - Eugen Bill 1:0, Rudolf Schäferbarthold - Dieter Schulte remis, Bernhard Scherber - Thomas Rosen 1:0.
Auch die zweite Mannschaft war erfolgreich. Gegen die Gäste aus Bad Marienberg stand am Ende ein 4,5 zu 3,5 Sieg zu Buche. Es spielten Hans-Bert Jung - Berthold Gertz 0:1, Aloys Müller - Sebastian Hoffmann remis, Werner Stuhlmann - Avdyl Metaj 0:1, Klaus Meisner - Oliver Person 1:0, Florian Zuleger - Eberhard Schenke 1:0, Johann Wachtel - Dejan Pantic 0:1. Alexander Bindewald und Anto Pejic gewannen kampflos.
Auch die Nachwuchsmannschaft in der Kreisliga hatte Grund zum Jubeln: Gegen den Tabellenführer Limburg 5 erkämpften sich die Jugendlichen ein 2 zu 2 unentschieden. Die Ergebnisse: Fabian Schneider - Leon Rescigno 1:0, Simon Breuer - Giuliano Rescigno 0:1, Fabian Zuleger - Lorenz Körver 1:0, Miriam Stuhlmann - Alessandro Rescigno 0:1.

Zum Saisonabschluss tritt Lindenholzhausen 1 am 14. März gegen Langendernbach an, die zweite Mannschaft ist in Niederbrechen zu Gast. In der Kreisliga tritt Lindenholzhausen 3 gegen Limburg 3 an.

Die Einzelergebnisse des Spieltags sind unter folgenden Links zu finden:
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2019/1153/runde/9/ (Bezirksliga)
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2019/1157/runde/9/ (Kreisliga)