user_mobilelogo

Login

Am Sonntag ging es schon in die zweite Runde in der Landesklasse West. Lindenholzhausen 1, zu Gast beim SK Herborn 1, spielte in Stammbesetzung. Bereits nach wenigen Stunden stand es durch die Punkte von Gerd Fischer, Rudi Schäferbarthold, Oliver Hallmann und Felix Stuhlmann 4:0. Die restlichen Partien waren lange umkämpft. Die Bretter 1 und 8 gingen an Herborn, Florian Stuhlmann sicherte ein Unentschieden und damit den Mannschaftssieg, und zuletzt gewann Christoph Diefenbach und erhöhte zum 5,5:2,5 Endstand.

Schon am Samstag war Lindenholzhausen 3 bei Langendernbach 2 angetreten, blieb aber chancenlos. Lediglich Julia Wagner konnte einen halben Punkt zum 0,5:4,5 beitragen. In der Bezirksklasse geht es am 27.11 gegen Bad Marienberg weiter.

Alle Ergebnisse des Spieltags sind unter den folgenden Links zu finden:

https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2021/1295/runde/2/ (Landesklasse)
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2021/1329/runde/1/ (Bezirksklasse)

Springerdiplom 2021

Außerdem gratulieren wir Finula Fachinger, Julia Glöckler, Hannes Schaub, Julius Hejl (von links nach rechts), Leonie Horz und Aaron Schlitt (nicht auf dem Foto) zum bestandenen Springerdiplom. Sie haben 2019 mit dem Schachanfängerkurs begonnen, konnten wegen Corona aber erst im letzten Monat das Diplom absolvieren. Inzwischen nehmen sie am Jugendtraining teil und können in der Bezirksklasse erste Langschacherfahrung sammeln.

Endlich geht es weiter! Nach fast 20 Monaten Pause startete am vergangenen Wochenende die Schachsaison 2021/22. Leider hatten unsere beide ersten Mannschaften zum Auftakt trotz Stammbesetzung keinen Erfolg.
Die zweite Mannschaft verlor in der Bezirksliga gegen Niederbrechen 3 mit 1:7, nur Christian Glöckler konnte seine Partie gewinnen.
Die erste Mannschaft empfing in der Landesklasse West die Schachfreunde aus Biebertal. Die Gäste gingen nach wenigen Stunden mit 2:0 in Führung, doch durch die Punkte von Gerd Fischer und Florian Stuhlmann konnte auf 2:3 verkürzt werden. Christoph Diefenbach rettete einen halben Punkt und Felix Stuhlmann gewann nach fast 7 Stunden Spielzeit, doch es reichte damit nur zum sehr knappen Endergebnis 3,5:4,5.
Am nächsten Wochenende beginnt auch die Bezirksklasse: dort trifft unsere dritte Mannschaft auf Langendernbach 2. Lindenholzhausen I ist zu Gast in Herborn.

Alle Ergebnisse des Spieltags sind unter den folgenden Links zu finden:

https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2021/1327/runde/1/ (Bezirksliga)
https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2021/1295/runde/1/ (Landesklasse)

 

Nachdem die vergangene Saison 2020/21 coronabedingt abgesagt wurde, wird der Spielbetrieb ab Ende Oktober auch beim Vereinsschach wieder aufgenommen. Dank des Hygienekonzepts des hessischen Schachverbands können sowohl die überregionalen Ligen als auch die bezirksinternen Wettbewerbe wieder durchgeführt werden. Der Schachclub Königsflügel tritt dabei mit drei Mannschaften in der kommenden Saison an.
Die erste Mannschaft, die in der vorangegangenen Saison 2019/20 die Meisterschaft der Bezirksliga feiern konnte, wird ab dem 31.Oktober in der Landesklasse West an den Start gehen. Angeführt wird das Team durch den nominell stärksten Spieler des Vereins Wolfgang Weisser, gefolgt von Florian Stuhlmann und Christoph Diefenbach. Auf den Brettern vier bis sechs spielen Felix Stuhlmann, Oliver Hallmann und Dr. Gerd Fischer. Die Mannschaft wird von Rudolf Schäferbarthold und Bernhard Scherber komplettiert und kann somit auf die ganze Stärke der Aufstiegssaison zurückgreifen. Ziel der ersten Mannschaft ist die langfristige Etablierung in der Landesklasse West.
Die zweite Mannschaft tritt weiterhin in der Bezirksliga an und hat auf den ersten drei Brettern die bekannten Gesichter Hans-Bert Jung, Sebastian Wagner und Aloys Müller. Wir freuen uns, auf Brett vier unseren Neuzugang und deutschen Vize-Meister der U10, Christian Glöckler, aufstellen zu können. Dahinter spielen Werner Stuhlmann, Johann Wachtel, Florian Zuleger und Jens Glöckler. Die starke Aufstellung lässt auf eine Endplatzierung in der vorderen Tabellenhälfte hoffen.
Die dritte Mannschaft wird als fast reine Jugendmannschaft in der neu-arrangierten Bezirksklasse unter der Führung von Jugendleiterin Julia Wagner an den Start gehen. Dahinter spielen Simon Breuer, Fabian Schneider, Fabian Zuleger und Jonathan Martin. Aufgrund der großen Anzahl an Jugendspielern wird es hier häufiger zu Rotationen kommen, damit alle Kinder und Jugendlichen Langschacherfahrung sammeln können.

Nach sieben intensiven Schachtagen stand es fest: Christian Glöckler wird Deutscher Vizemeister bei den Jugendeinzelmeisterschaften (DEM) in der Altersklasse U10. Vom 23. bis 29. August 11 Runden wurden die besten deutschen Jugendspieler in Willingen ermittelt.
Christian hatte sich im Juli für die DEM qualifiziert und startete als Fünfter der Setzliste in das Turnier. Lange stand Christian auf Siegeskurs: in den ersten 9 Runden gab er nun einen halben Punkt ab und stand mit einem ganzen Punkt Vorsprung auf dem ersten Platz. Dabei gewann er sogar seine Partie gegen den Setzlistenersten und späteren Deutschen Meister. Leider verlor er die letzten beiden Partien, konnte aber dank besserer Zweitwertung den zweiten Platz für sich entscheiden. Für Christian, der erst im letzten Jahr zum Verein gestoßen ist, war es nach der Qualifikation das erste große Turnier im Langschachformat. Durch die gute Platzierung wurde er nun auch in den Hessenkader aufgenommen, eine Leistungssportgruppe der Hessischen Schachjugend.

Mit dabei waren auch die jüngeren Geschwister Julia und Fabian, die am offenen Kinderschachturnier "Kinder können es auch" (KiKA) teilnehmen konnten. Julia wurde mit 3.5 von 7 Punkten zweitbestes Mädchen, Fabian erzielte in seinem ersten Turnier einen Punkt.DEM 2021 Glöcklers komp