user_mobilelogo

Login

Die Siegesserie von 4 Spielen ist zwar unterbrochen, die erste Mannschaft bleibt nach einem 4:4 gegen den Wiesbadener SV 1885 aber weiterhin ungeschlagen in der aktuellen Saison der Landesklasse West. In Stammbesetzung antretend siegten Christoph Diefenbach, Oliver Hallmann und Bernhard Scherber. Gerd Fischer und Rudolf Schäferbarthold steuerten ein Remis bei. Die Partien von Felix Stuhlmann, Florian Stuhlmann sowie Udo Breuer gingen verloren. Durch den Sieg von Turm Idstein gegen Braunfels ging unsere Tabellenführung verloren. Der Abstieg ist nun aber auch rechnerisch ausgeschlossen.
Das nächste Spiel findet am 18. Februar beim Schachklub Marburg statt.

Die Einzelergebnisse sind unter folgendem Link zu finden:
http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/789/runde/6/

Am vergangenen Samstag war die zweite Mannschaft in der Bezirksliga beim SV Lahn Limburg 2 zu Gast. Julia Wagner und Anto Pejic unterlagen ihren Gegnern. Werner Stuhlmann, Klaus Meisner und Klaus Pressler konnten dagegen den vollen Punkt einfahren. Die Partien von Hans-Bert Jung, Sebastian Wagner und Aloys Müller endeten mit einem unentschieden, sodass am Ende ein 4,5:3,5 Mannschaftssieg zu feiern war.
Unterdessen musste sich die Nachwuchsmannschaft in der Kreisliga Limburg 3 mit 0:4 geschlagen geben.
Am Sonntag fand dann die Bezirks-Schnellschach-Einzelmeisterschaft in unserem Vereinsheim in Lindenholzhausen statt. Das mit acht Teilnehmern dünn besetzte Turnier wurde als Rundenturnier ausgetragen. Es gewann Florian Lesny vor Markus Beinrucker und Dirk Egenolf (alle SK Niederbrechen).

Die Einzelergebnisse des Spieltags sind unter folgenden Links zu finden:
http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/821/runde/7/ (Bezirksliga)
http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/825/runde/7/ (Kreisliga)

Die diesjährige Weihnachtsfeier des Schachclubs Lindenholzhausen begann mit einer Runde Kegeln für die drei Schachnachwuchskurse. Jugendleiterin Julia Wagner sowie Sebastian Wagner kümmerten sich dabei um den reibungslosen Ablauf.

Danach stand die gut besuchte Weihnachtsfeier in unserem Vereinsheim auf dem Programm. Im traditionellen Weihnachts-Teamturnier spielte der spielstärkste mit dem spielschwächsten Spieler zusammen, der zweitstärkste mit dem zweitschwächsten usw. Es gewann das Team bestehend aus Udo Breuer und Klaus Pressler vor den Teams Sebastian Wagner & Philipp Schumacher und Aloys Müller & Klaus Meisner.

Anschließend trug "Weihnachtsmann" Gerd Fischer sein Gedicht vor, in dem er mit seiner ausgefeilten Reimtechnik auf die Eigenarten der meisten anwesenden Vereinsmitglieder einging. Zum nächstjährigen Weihnachtsmann wurde Philipp Schumacher ernannt.

Das Siegerteam des Weihnachtsturniers (Udo Breuer und Klaus Pressler).
Das zweitplazierte Team des Weihnachtsturniers (Sebastian Wagner und Philipp Schumacher)
Der nächstjährige Weihnachtsmann (Philipp Schumacher)

Auch nach dem fünften Spieltag der Landesklasse West steht die erste Mannschaft an der Tabellenspitze - mit einem halben Brettpunkt Vorsprung vor Idstein.
Eine starke Mannschaftsleistung sorgte am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel in Wieseck für den 5:3 Mannschaftssieg. Die Ersatzspieler Sebastian Wagner und Klaus Meisner aus der zweiten Mannschaft konnten jeweils ein Remis erspielen. Für Klaus war es ein erfolgreiches Debüt in der Landesklasse. Auch Christoph Diefenbach, Felix Stuhlmann, Oliver Hallmann und Bernhard Scherber erreichten souveräne Remisen. Florian Stuhlmann und Rudi Schäferbarthold konnten ihre Partien nach langem Kampf gewinnen und den Sieg perfekt machen.
Am 28. Januar empfangen wir den Wiesbadener SV zuhause und versuchen unsere Tabellenführung zu verteidigen.

Die Einzelergebnisse des Spieltags sind unter folgendem Link zu finden:
http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/789/runde/5/

Auch an diesem Wochenende spielten unsere drei Mannschaften in der Kreisliga, Bezirksliga und der Landesklasse.

In der Kreisliga stand für unsere Nachwuchsmannschaft ein Auswärtsspiel gegen Niederbrechen 5 an. Das Spiel gegen die nominell überlegenen Niederbrechener ging mit 4:0 verloren.

Auch die zweite Mannschaft musste sich in der Bezirksliga Langendernbach 1 geschlagen geben. Johann Wachtel konnte als einziger seinen Gegner bezwingen. Aloys Müller, Klaus Meisner und Klaus Pressler erkämpften ein Remis, während Hans-Bert Jung, Sebastian Wagner, Werner Stuhlmann und Julia Wagner leider verloren. Am Ende stand es somit 5,5 zu 2,5 für Langendernbach. In der Tabelle stehen wir mit 4 Mannschaftspunkten auf einem Mittelfeldplatz.

Am Sonntag empfingen wir in der Landesklasse die Schachfreunde Braunfels. Mit Siegen durch Bernhard Scherber und Rudi Schäferbarthold konnten wir schnell in Führung gehen. Durch Remisen von Gerd Fischer, Christoph Diefenbach und Felix Stuhlmann war der Mannschaftssieg dann zum Greifen nahe. Schließlich gewannen auch Oliver Hallmann und Aloys Müller. Florian Stuhlmann erspielte das abschließende Remis zum 6:2 Endstand. Damit konnten wir unsere Tabellenführung verteidigen und stehen mit 7 Punkten aus den ersten 4 Spielen sehr komfortabel da. Das Thema Abstieg ist damit fast sicher ausgeräumt. Die nächste Runde findet am 14.1.2018 in Wieseck statt.

Die Einzelergebnisse sind unter den folgenden Links zu finden:

http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/825/runde/6/ (Kreisliga)

http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/821/runde/6/ (Bezirksliga)

http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2017/789/runde/4/ (Landesklasse)