user_mobilelogo

Login

Nach zwei  Jahren gibt es wieder einen Titel für den Schachclub Königsflügel  zu feiern. Am vorletzten Spieltag der Bezirksklasse setzte sich die dritte Mannschaft mit 3,5-2,5 bei Langendernbach 2 durch und sicherte sich damit frühzeitig die Meisterschaft.  Durch die frühen Siege von Florian Stuhlmann und Frank Haubrich, sowie die beiden Remis von Heike Breuer und Werner Stuhlmann war schnell eine 3:1-Führung hergestellt, bevor Philipp Schumacher den Mannschaftskampf durch seine Niederlage noch einmal spannend machte. Sebastian Wagner konnte letztendlich den Mannschaftssieg durch sein Remis  sicherstellen.

Eine Woche zuvor konnte die zweite Mannschaft ihre Titelambitionen dank eines 4,5-3,5 Sieges bei Bad Marienberg wahren und die 2 Punkte Tabellenführung in der Bezirksliga halten.

Die vierte Mannschaft verabschiedete sich ersatzgeschwächt durch eine 1:3 Niederlage gegen den Tabellenführer Diez 2 aus dem Titelkampf der Kreisliga.

Kommendes Wochenende kommt es in der Landesklasse West zum Lokalderby der ersten Mannschaft mit Niederbrechen 2.

alt

Durch ein überragendes 7:1 bei Stiller Zug Wiesbaden ist die erste Mannschaft des Schachclub Königsflügel dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Auf Brett zwei bis acht siegten Markus Ranzinger, Gerd Fischer, Christoph Diefenbach, Udo Breuer, Michael Rompel, Bernhard Scherber und Rudi Schäferbarthold. Daniel Steblin musste sich nach fünf Stunden seinem Gegner auf Brett eins geschlagen geben.

Die dritte Mannschaft steht nach einem 3:3 bei Limburg 3 kurz vor der Meisterschaft. Es fehlen lediglich noch zwei Punkte aus den letzten zwei Saisonspielen. Für die Punkte letztes Wochenende sorgten Philipp Schumacher, Heike Breuer und Florian Stuhlmann. Sebastian Wagner, Julia Wagner und Rene Schubert verloren ihre Partien.

Am vergangenen Wochenende konnte die zweite Mannschaft des Schachclubs Königsflügel Lindenholzhausen durch ein 4:4 gegen Limburg 2 die Tabellenführung behaupten. Bert Jung sowie Oliver Hallmann konnte ihre Partien gewinnen und Johann Wachtel, Alexander Schütz, Klaus Pressler und Michael Kietreiber spielten Remis.

Die vierte Mannschaft errang einen souveränen 3,5-0,5 Erfolg über Limburg 5 und konnte den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Dabei siegten Alexander Bindewald, Felix Stuhlmann sowie Felix Schumacher und Julia Wagner spielte Remis.

Eine Woche zuvor blieb die dritte Mannschaft auch in ihrem vierten Saisonspiel ohne Punktverlust. Nach 5 Remis durch Philipp Schumacher, Sebastian Wagner, Werner Stuhlmann, Heike Breuer und Florian Stuhlmann, wurde der 3,5-2,5 Gesamtsieg durch den Punkt von Alexander Bindewald gerettet.

Vergangenen Sonntag wurde außerdem der Bezirksschnellschachmeister ausgespielt in einem 7-rundigen Turnier ausgespielt. Dabei sicherte sich Dominik Garzinsky aus Niederbrechen den ersten Platz vor Frank Zimmermann(Limburg) und Christoph Diefenbach(Lindenholzhausen).

Vergangenes Wochenende gab es für die zweite und vierte Mannschaft Siege in ihren Klassen. Die zweite Mannschaft konnte sich nach langem Kampf mit 5,5-2,5 bei Niederbrechen 4 durchsetzen durch drei Siege von Johann Wachtel, Aloys Müller und Nikolaus Schell sowie fünf Remis von Hans-Bert Jung, Alexander Schütz, Oliver Nink, Klaus Pressler und Michael Kietreiber. Damit sind sie weiterhin Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung. Die vierte Mannschaft konnte den Patzer von Diez ausnutzen und auf einen Punkt an den Tabellenführer heran rücken durch ein 3:1 gegen Niederbrechen 5. Die Punkte erzielten Felix Stuhlmann, Tim Fachinger und Julia Wagner, nur Felix Schumacher musste eine Niederlage hinnehmen. Kommendes Wochenende steigen auch die erste und dritte Mannschaft wieder in die Saison ein.

Auch im zweiten Saisonspiel konnte die zweite Mannschaft des Schachclub Königsflügel Lindenholzhausen wieder einen Mannschaftssieg erringen. Nachdem vor 2 Wochen bereits Bad Marienberg I souverän mit 6:2 geschlagen wurde, ging es letzten Samstag beim 5:3 gegen Weilburg knapper her. Erst spät konnten Oliver Nink und Oliver Hallmann mit Ihren Siegen die 2 Punkte perfekt machen. Zuvor gewannen bereits Bert Jung sowie Klaus Pressler, Johann Wachtel und Nikolaus Schell spielten remis. Die vierte Mannschaft konnte ihren 3:1-Auftaktsieg gegen Langendernbach IV leider nicht wiederholen und verlor knapp 1,5:2,5 bei Niederbrechen V. Punkte holten im ersten Spiel Alexander Bindewald, Tim Fachinger und Julia Wagner, im zweiten Spiel siegte Tristan Hof und Alexander Bindewald spielte Remis. Kommenden Sonntag wird schließlich auch die erste Mannschaft in der Landesklasse West in den Spielbetrieb einsteigen.