user_mobilelogo

Login

Am Sonntag, 10.04.2011 fand in Lindenholzhausen die Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend im Blitzschach statt.

Während die U8 - U12 in einem einrundigen Turnier zusammenspielten, wurde das Turnier für die U14 - U18 doppelrundig ausgetragen.

Ausschreibung

Bezirks-Jugend-Blitz-Einzelmeisterschaften im  2011

U8  -   U18

des Schachbezirks Lahn IX

am                                10.04.2011          

Ort:                        Lindenholzhausen Vereinsheim des Schachclubs im Bürgerhaus

Modus:                         Bedenkzeit 5 Min, Rundenturnier

Beginn:                        10.00 Uhr

Anmeldung:             bis zum 05.April an Sebastian Wagner(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0176/93165222)

Anmeldebestätigung:bis 9.45 Uhr am 10.04.2011

Startgeld:                  2,- Euro pro Teilnehmer (wird vom Bezirkskassierer am Ende des Jahres per Rechnung eingefordert)        

Stichtage für die einzelnen Jugendklassen:

U8:      01.01.2003              U10:   01.01.2001               U12:   01.01.1999

U14:   01.01.1997               U16:   01.01.1995               U18:   01.01.1993         

Mit freundlichen Schachgrüßen

Sebastian Wagner

Landesklasse: Punkteteilung im Heimspiel gegen Lindenholzhausen reicht zum Klassenerhalt

GIESSEN (khe). In der siebten Runde der Landesklasse West hießen die Schachfreunde Wieseck den Aufsteiger SC Lindenholzhausen willkommen. Die Wiesecker konnten damit zufrieden sein die Mannschaftspunkte zu teilen, denn zwei Runden vor Saisonschluss haben die Schachfreunde den Klassenerhalt gesichert.

Am vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag in Bezirks- und Kreisliga an. Während die vierte Mannschaft in der Kreisliga durch die Absage der Limburger Gegner voll punktete, musste die Zweite in der Bezirksliga nochmal ran. Der Gegner hieß auch hier Limburg.

Am 7. Spieltag der Landesklasse West musste die erste Mannschaft in Wieseck bei Gießen antreten. Durch ein hart erkämpftes 4:4 konnte ein Mannschaftspunkt mit nach Hause genommen werden. Für die Hollesser Punkte sorgten Christoph Diefenbach, Michael Rompel und Rudi Schäferbarthold durch Siege sowie Daniel Steblin und Bernhard Scherber durch Remis; Markus Ranzinger, Udo Breuer und Johann Wachtel mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben.

Aktuell sieht es vor den letzten beiden Spieltagen gut für die Erste aus: Mit sieben Mannschaftspunkten ist man Fünfter, bei wahrscheinlich drei Absteigern sind also noch zwei Mannschaften dazwischen. Die Plätze fünf bis acht sind zwar mit sechs bzw. sieben Punkten eng beieinander, jedoch hat man an den zwei letzten Spieltagen ähnliche Duelle. Jede der Mannschaften muss noch einmal bei einem der Top 3 antreten und hat noch einen vermeintlich schwächeren Gegner. Zudem spricht die gute Brettpunktzahl für die Hollesser.

Das nächste Spiel findet am 3.4. um 14 Uhr daheim gegen den Lokalrivalen und Titelfavoriten aus Limburg statt.