user_mobilelogo

Login

Am vergangenen Samstag führte uns unser diesjähriger Vereinsflug in den Tierpark Westerwald nach Gackenbach. Um 09:30 Uhr
war Treffpunkt am Vereinsheim, von wo aus wir ins schöne Gelbachtal aufbrachen. Bei hervorragendem Wetter konnten wir im
Tierpark die Bären, Rehe, Ziegen, Wildschweine und vieles andere heimische Getier bewundern, streicheln und auch füttern. Auch
die Sommerrodelbahn wurde natürlich ausgiebig genutzt. Um die Mittagszeit wurde das Grillfeuer angeheizt und wir ließen uns
Steaks und Würstchen schmecken. Die Kinder konnten sich anschließend auf dem Spielplatz austoben, die Streichelwiese besuchen
und noch ihr letztes Tierfutter loswerden, während die Erwachsenen noch in gemütlicher Runde beisammen saßen. Natürlich kamen
auch die mitgebrachten Schachspiele noch zum Einsatz.
Wenn Sie Näheres über unseren Verein erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere neue Internetpräsenz unter
www.scklindenholzhausen.de. Hier können sie auch online Schach spielen und vielleicht auf den Geschmack kommen…!


SCKL on tour im Tierpark Gackenbach

Am vergangenen Samstag wurde in Lindenholzhausen die jährliche vereinsinterne Schnellschachmeisterschaft ausgespielt. Johann Wachtel wurde mit 6,5 Punkten aus 7 Spielen Erster, gefolgt von Klaus-Jürgen Sturm mit 5,5 Punkten und Rudolph Schäferbarthold mit 5 Punkten. Insgesamt kämpften 13 Spieler um den Titel.

Vergangenen Samstag setzte die dritte Mannschaft des Schachclubs Königsflügel ihre Erfolgsserie mit einem 4:2-Sieg in Bad Marienberg fort und verteidigte damit die Tabellenführung. Für die Punkte sorgten Philipp Schumacher, Werner Stuhlmann, Frank Haubrich und Florian Stuhlmann. Lediglich Sebastian Wagner musste sich seinem Gegner geschlagen geben.

Die erste Mannschaft zog gegen den Favoriten aus Wiesbaden den Kürzeren. Einzig Bernhard Scherber konnte die Partie für sich entscheiden. Weitere zwei Punkte wurden durch die Remis von Christoph Diefenbach, Udo Breuer, Michael Rompel und Oliver Hallmann eingefahren und Daniel Steblin, Markus Ranzinger sowie Gerd Fischer verloren.

Eine Woche zuvor konnte die zweite Mannschaft durch ein 4:4 bei Langendernbach ihre Tabellenführung auf zwei Punkte ausbauen. Die vierte Mannschaft ist zum Ende der Hinrunde durch einen 3:1-Sieg bei Limburg 4 auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt.

Als Meister der Bezirksliga war unsere erste Mannschaft im vergangenen Jahr zum dritten Mal seit 2004 in die Landesklasse West aufgestiegen, wo ein harter Wind weht und wir uns letzten Endes immer wieder gegen die starken Gegner aus der Region Wiesbaden/Rheingau bis Marburg geschlagen geben mussten. Und nachdem auch die ersten 4 Spiele der Saison 2009/2010 wieder – wenn auch ganz knapp – „in die Hose gingen“, war der Abstiegswind auch schon wieder im Nacken zu spüren. Aber die hollesser Spieler zeigten trotzdem Kampfgeist und schafften es, in den folgenden 5 Partien keinen Mannschaftspunkt mehr zu verschenken. Am 18.04.2010 gegen 19:00 Uhr war es dann amtlich: Mit dem 4:4-Unentschieden gegen die Mannschaft Sfr. Braunfels I an diesem letzten Spieltag war uns Platz 6 in der Landesklasse und damit der Klassenerhalt gesichert. Diesmal punkteten Eike Brückner (0,5), Daniel Steblin (1), Dirk Vielsäcker (0,5), Dr. Gerd Fischer (0,5), Rudolf Schäferbarthold (0,5) und Michael Rompel (1). Herzlichen Glückwunsch an das Team und vor allem an den Jugendspieler Daniel Steblin, der an den vorderen Brettern mit 6,5 Punkten aus 8 Partien ein besonders hervorragendes Ergebnis erzielte! Dieser Klassenerhalt ist bisher einmalig in der 35-jährigen Vereinsgeschichte des SCK und somit auch einer der größten sportlichen Erfolge bislang. Nähere Informationen über die nun beendete Schachsaison bzw. den SCK allgemein findet man im Internet unter www.scklindenholzhausen.de.